2008-01-29

 

CB3000 und CB4000 Keuschheitsgürtel aufgenommen

Schon seit langem wollten wir sie im Programm haben,
jetzt ist es soweit.
Wir präsentieren den


CB3000


und seinen großen Bruder, den


CB4000
.

Beide kommen wunderschön hochwertig verpackt incl. Schlössern (Metall-SChloss für den CB3000 und mehrere, nummerierte Einwegschlösser für den CB4000) und mit mehreren Ringe um wirklich jedem zu passen.
Beide sind so gearbeitet, daß sie auch über sehr lange Zeiträume hinweg nicht das tägliche Leben stöhren.

Labels:


2008-01-28

 

Paypal vorübergehend deaktiviert

Einige von euch werden es mitbekommen haben,
momentan mussten wir Paypal als Bezahloption deaktivieren.

Der Grund dafür ist, das Paypal (zu Recht) bei Überschreite einer
gewissen Summe einen Scan des Personalausweises ur Feststellung der
Identität verlangt (Wie jede Bank, gezwungend durch das Geldwäschegesetz).

Dies fand nun letzte Woche statt und wir haben diesen auch
umgehend hochgeladen. Seit dem läßt sich Paypal aber Zeit.
Da mittlerweile auch noch ein weiteres Limit überschritten ist,
können wir keine Zahlungen annehmen, bis Paypal endlich diesen
Fall bearbeitet und den Ausweis als [x]gesichtet freischaltet.

...Sauladen.

PS: Sobalt Google Checkout hier für Händler verfügbar wird,
hoffen wir mal, daß der Verein besser ist.

update: Paypal ist wieder aktiviert

2008-01-22

 

Angriff auf das Briefgeheinniss!

"Nach der Telekommunikation soll nun auch die herkömmliche Post überwacht werden. Die USA verlangen Informationen über alle Briefe und Pakete, die in die Staaten gehen. Die Deutsche Post liefert sie zum Teil schon"

Wie Susanne Härpfer in der Zeit berichtet, velangen die USA schon seit mehreren Jahren, daß für Pakete, Päckchen und Briefe
ihnen vorab Absender, Empfänger und - so möglich - der Inhalt mitgeteilt wird.
Als einziges Europäisches Land spielt wohl momentan Österreich nicht mit. Die Deutsche Post scheint hier überhaupt kein Problem mit Nebensächlichkeiten wie dem "Briefgeheimniss" zu haben.
Das Briefgeheimniss schütze auch Absender und Empfänger. So also auch ob jemand von uns eine Bestellung erhalten hat und wie schwer diese wohl bei welchem Inhalt war (Ein Zollinhaltserklährung ist Pflicht, wird von uns aber so aufgebracht, daß sie nicht ohne Öffnen des aufgeklebten Umschlages eingesehen werden kann.).

"Die Posttochter DHL liefert die Daten bei Express-Sendungen aber bereits, darunter auch die Zollinhaltsangabe, die auf den Paketen gemacht werden muss. DHL, ursprünglich eine amerikanische Firma, hat seinen Sitz in den USA und Deutschland. Auf diesem Wege wurden klammheimlich amerikanische Gesetze auch auf Deutschland ausgedehnt. Die USA müssten gar nicht offiziell anfragen, eine Veröffentlichung in den einschlägigen Medien reiche als Grundlage völlig aus, argumentiert Claus Korfmacher, Sprecher der Deutschen Post World Net auf Anfrage von ZEIT online. Die Deutsche Post erledige nur einen Job für ihre Kunden, fügt er hinzu."

Der US-Zoll (Customs and Border Protection) fördert momentan Verhandlungen über eine Einigung auf einen Standard zum Vorab-Austausch über diese Daten. ..natürlich solle man sich hier auf den den Amerikanischen Standard einigen.
Laut dem 2004 Trade Act zwischen USA und EU sollen diese Daten 4 Stunden vor Landung der Fracht-Maschine den Strafverfolgungsbehörden weitergegeben aber von diesen auch mit kommerziellen Datenbanken abgeglichen werden.

Den notwendigen Beschluss des Weltpostvereins gibt es hierzu garnicht.

"Offiziell kommen solche Bedenken aber nur von Österreich. Ein Sprecher des deutschen Bundesdatenschutzbeauftragten Schaar sagte auf Anfrage, man habe sich "von der Post erläutern lassen, wie der Sachstand ist“. Danach bestünden aus Datenschutzsicht keine Bedenken. Für weiter gehende Fragen verweist der Datenschutzbeauftragte ausgerechnet auf den, den er kontrollieren soll: die Post."

Labels:


2008-01-20

 

ČeSFuR 2008

Dieses Jahr werden wir auf einer zusätzlichen Convention vertreten sein.
Auf der ČeSFuR 2008 in der Nähe von Ledeč nad Sázavou
(CZ, südlich von Prag).

Von Karfreitag bis Ostermontag sind wir dort anzutreffen.
Auch wenn die ČeSFuR keinen Dealers Den hat, werden wir das wichtigste aus unserem Sortiment dabei haben und selbstverständlich können auch Vorbestellungen abgeholt und bar bezahlt werden (Nur Euro).

Labels:


2008-01-18

 

Neuer Vibrator für unsere Weibchen

Wir willenuns nicht vorwerfen zu lassen uns nur auf die Männchen zu beschränken.

Entsprechend nehmen wir seit einiger Zeit auch verstärkt Produkte für die Weibchen auf.

So jetzt auch den


Diamond Silk Vibrator

Labels:


 

Spaß im Cockpit

Es gibt so einige passende Orte, wo man seinen Spaß haben kann.
...nicht dazu sollte ein Cockpit wärend des Fluges sein.

2008-01-12

 

neue Produkte eingetroffen

Mit dem neuen Jahr werden jetzt auch neue Produkte lieferbar.

In unseren ersten Nachbestellungen haben wir nun folgendes neu aufnehmen können:

Der Bereich "schützendes" wird um 2 Dental-Damms erweitert, um das Angebot zu komplettieren.

Wahlweise stehen nun


2x Joydivision Dental-Damms mit Aquaglide
oder
die große Packung mit 10 Dental-Damms ohne Gleitmittel
zur Verfügung.
Beide mit Vanille-Geschmack (Mal erlich, wer will schon an Latex lecken.).

Im Bondage- und SM-Bereich kommen neu


ein paar praktische Klett-Befestigungen
für das Bondage und für den bisher eher vernachlässigten SM-Bereich


eine Gerte
und
ein paar einstellbare Nippel-Klemmen
hinzu.

Weitere Erweiterungen unseres Programmes sind vorgesehen, hier schauen wir uns aber zunächst sehr gründlich um.

Labels:


2008-01-10

 

Verbesserungen an der Shop-Software

Das Jahr ist zuende und wie jedes Jahr beginnt die traurige Pfliche eine Steuererklährung zu machen.

Damit die Zahlen auch stimmen geht der Normalbürger die Schublade mit den aufgelaufenen Papieren durch,
der Geschäftsführer steigt hinunter in sein Lager und macht Inventur bevor er sich am Rechner darüber ärgert das irgendwo immer die einen Summen nicht auf den Cent genau zu den anderen passen.

Wie schon letztes Jahr, haben wir diese Arbeit zum Anlass genommen um uns diese lästige aber wichtige Aufgabe zu vereinfachen.
Die Barcodes aller Produkte sind zwar schon erfasst aber irgendwie ist es doch noch leichter von Hand zu zählen. Noch kennt man ja alle Sachen im Lager.
Was dieses Jahr neu gekommen ist, sind einige Erweiterungen in der Shop-Software. Diese sind nur für uns sichtbar und erlauben es, bei abweichenden Lager-anzahlen zu einem Produkt alle Bestellungen und Nachlieferungen seit der letzten (Teil-) Inventur aufzulisten.
Dies spaart uns erstaunlich viel Zeit im Abgleichen der Daten.

..und wie so oft. Wird etwas einfacher, so schiebt man es weniger lange vor sich her.

Labels:


2008-01-06

 

Beaking News_: Eurofurence-Registrierung ist offen

Vor 30 Minuten startete die Anmeldung zur Eurofurence und von den 600 Plätzen sind schätzungsweise 300 bereits reserviert.
Wir haben uns gleich wieder für einen Stand im Dealers Den angemeldet.
Wie in den vergangenen Jahren können alle Produkte im Zimmer besichtigt werden aber am Stand nur Vorbestellungen abgeholt, die bebilderte Preisliste eingesehen und die Produlte aus der Kategorie 'Bildendes' direkt gekauft werden.

[20:33] reg ist offen
[20:58] #227
[20:58] #235
[21:06] #300
[21:21] #350
[21:40] #425
[21:45] #435
[00:50] #639

(600 Plätze, etwa 750 mit Überbelegung und Ausweich-Hotel geschätzt.)

 

Forum auf Furry-Furry-com gehacked

Gerade wollten wir im Furry-Furry -Forum, welches von Furrystyle gesponsort wird nach
neuen Modellen fragen, da zeigt sich uns das anscheinend vor wenigen Stunden das Forum gelöscht (404) und die Start-Seite von einer unbekannten Cracker-Gruppe defaced wurde.

Falls jemand Hintergründe oder nähere Informationen hat-> Bitte einen Kommentar hinterlassen.

Update: "For now, if you would please join us in mIRC, this is your best bet to stay in touch with the furry community until the forum is back up and running."
IRC Server: lion.anthrochat.net
Port: 6667
Channel: #F2F

(In der mail wurde mal wieder von "mIRC"-Servern statt "IRC"-Servern geredet und eine Click-Für-Click Anleitung gegeben wie man mirc auf Windows einrichtet....kein Kommentar)

2008-01-03

 

neues zu HIV

Soeben bei der Süddeutschen Zeitung gefunden:

"Deutsche Wissenschaftler haben offenbar herausgefunden, warum sich Menschen vor allem beim Sex mit dem HI-Virus infizieren.

Der Aids-Erreger bedient sich bei der Infektion eines Moleküls, das bereits in der Samenflüssigkeit von Männern enthalten ist. Wie die Forscher berichten, kann dieses winzige Peptid die Ansteckungsrate des HI-Virus um das Hunderttausendfache verstärken "

"Obwohl bei infizierten Männern normalerweise nur relativ wenige Viren in der Samenflüssigkeit enthalten sind, ist diese hoch ansteckend."

Zitierter Artikel: (sueddeutsche.de/ihe)
Wissenschaftliche Arbeit: (Cell, Bd. 131, S. 1059, 2007)

 

Wir auf FurFinder Newsfeeds

Als wir mal wieder etwas herum-gegoogled haben, stießen wir auf eine neue Furry-Suchmaschine:

FurFinder. Diese hat anscheinend auf eine Seite mit
Seite mit RSS-Feeds in denen unsere 3 Product-Feeds (deutsch, englisch, französisch) auftauchten.
Die Ergebnisse der Suche sind durch den Crawler um einiges besser als die wenigen auf fursearch.de direkt verlinkten seiten.

Die Seite verwendet die Top100-Liste und die Yiffy-Top50 von Yiffy.tk als initialen Index.

Rate My Site!

 

Ende des Brief-Monopols

Das neue Jahr ist gekommen. Ob es jetzt 1984 oder einfach nur 2008 heißt.

Wie jedes Jahr, kommen außer der Steuer auch einige Änderungen auf uns zu.
In diesem Jahr ist es der endgültige Wegfall des Briefmonopols.
Seit 2 Tagen können nun provate Dienstleister auch uneingeschränkt Briefe unter 50g befördern.

Welche neuen Anbieter gibt es?

Neben einer unüberschaubaren Anzahl regionaler Anbieter finden sich hier PIN, Hermes, City-Post, TNT oder die Rote Post (deutscher Sparkassen- und Giro-Verbande).

Wie ändern sich die Preise?

Das muss die Zukunft zeigen aber es wird etwa ein Preis von 48 statt 55ct für einen Standard-Brief erwartet.

Was ist mit der Umsatzsteuer?

Die Deutsche Post AG bleibt weiter als einziger Anbieter von der Umsatz-Steuer befreiht. Alle anderen bekommen also 20% weniger, müssen damit aber die gleichen Preise bieten.

Was ist bei Problemen?

Die Bundesnetzagentur kümmert sich darum, daß eine flächendeckende Versorgung aufrecht erhalten bleibt. Falls es zu Problemen in der Zustellung kommt, so drucken die meisten Anbieter eine Servie-Nummer auf die Briefe.

Und das Porto?

Jeder Anbieter hat seine eigenen Briefmarken, diese sind nicht konvertierbar.

Labels:


This page is powered by Blogger. Isn't yours?